Videofeedback - Ortsunabhängige Code Reviews

Feedback

Sie erhalten Feedback von Experten. Profitieren Sie von der Außensicht bei Ihren Projekten oder beim Üben.

Kostengünstig

Keine Reisekosten, kein Zeitverlust. Sie geben uns einen Link zu Ihrem Code und erhalten ein Video mit unserem Feedback.

Lernen

Geeignet zur Unterstützung der persönlichen Weiterbildung und für ganze Teams.

Projekte

Nutzen Sie unsere Außensicht zur Unterstützung Ihrer Projekte.

Streng vertraulich

Code und Entwürfe sind Vertrauenssache! Wir behandeln Ihre Eingabe diskret.

Clean Code Experten

Sie erhalten Experten Feedback zu Ihrem Code von den Machern der Clean Code Developer Initiative.

Der Ablauf in Stichworten

  1. Sie reichen Ihren Entwurf und/oder Code als GitHub oder WeTransfer Link ein.
  2. Wir geben Ihnen unser Feedback als Video.
  3. Sie erhalten das Video von uns als Link zur Verfügung gestellt.
  4. Sie können das Video herunterladen und nach Ihren Wünschen frei verwenden.
  • Entwürfe können Sie abfotografieren, es muss keine Reinzeichnung sein.
  • Sie erhalten Ihr Feedback üblicherweise nach maximal 7 Tagen.
  • Das fertig geschnittene Video ist in der Regel 20-40 Minuten lang.

Einsteiger

150
00
netto zzgl. MwSt.
  • 1 Videofeedback
  • 20-40 Min. Dauer

Standard

850
00
netto zzgl. MwSt.
  • 6 Videofeedbacks
  • Jeweils 20-40 Min. Dauer
Meistgekauft

Profi

1600
00
netto zzgl. MwSt.
  • 12 Videofeedbacks
  • Jeweils 20-40 Min. Dauer

Feedback in Training und Beratung

Im Rahmen unserer Trainings und Beratungen spielen Reviews eine sehr große Rolle. Nachdem die Teilnehmer eine Übungsaufgabe bearbeitet haben, werden Entwurf und Code einem gemeinsamen Review unterzogen. Das Ziel: Feedback. Nur durch Feedback kann sichergestellt werden, dass Entwurf und Code die gestellten Anforderungen erfüllen. Neben den funktionalen und nicht-funktionalen Anforderungen, „Was will der Kunde?“, geht es hier auch um die Frage nach der inneren Qualität der Software:

  • Ist der Code wandelbar?
  • Ist der Code korrekt?

Zu beiden Bereichen lassen sich viele Fragen stellen:

  • Sind ausreichend automatisierte Tests vorhanden?
  • Sind neben den Standardfällen auch zu erwartende Sonderfälle bedacht?
  • Verstehen wir den Entwurf/Code?
  • Sind die Bezeichner gut gewählt?
  • Ist die Lösung angemessen für das Problem?
  • Wird die Domänensprache korrekt eingesetzt?
  • Sind Prinzipien wie DRY oder IOSP verletzt?
  • Sind Muster wie MVVM, MVC, etc. korrekt angewandt?
  • etc.

Während eines Trainings geht es beim Feedback zusätzlich darum herauszufinden, ob der gelernte Stoff sinnvoll angewandt wurde. Bei Entwürfen entstehen bspw. anfangs häufig Diagramme, in denen die Symbole noch nicht korrekt zum Einsatz kommen. Im Code kann es darum gehen, gelernte Konstrukte korrekt anzuwenden. Lernen braucht Üben und Feedback.

In Verbindung mit einem Training

Wir führen unsere Trainings jeweils an einzelnen Workshoptagen durch, zwischen denen ein Zeitraum von mindestens 4 Wochen liegt. Innerhalb dieser 4 wöchigen Lernzeit werden von den Teilnehmern Übungsaufgaben sowie weiterer Stoff bearbeitet. Ohne Videofeedbacks erhalten die Teilnehmer bei 3 Trainingstagen 2 Übungsaufgaben (zwischen Tag 1 und 2, sowie zwischen Tag 2 und 3). Durch die Videofeedbacks schaffen wir mehr Gelegenheiten zu üben: nun können 6 Übungsaufgaben bearbeitet werden.

Wir empfehlen eine gemeinsame Organisation der Lernzeiten, also ein Üben in der Gruppe. Die Teilnehmer sollen sich als Gruppe jeweils einen gemeinsamen Termin pro Woche einrichten, an dem sie sich treffen und gemeinsam lernen und üben. Unserer Erfahrung nach findet das Lernen nicht oder nur eingeschränkt statt, wenn jeder Teilnehmer sich selbst überlassen bleibt. Häufig hören wir dann, dass wegen dringender Arbeiten keine Zeit zum Üben bestand. Rückfragen bestätigen regelmäßig, dass die Zeit für die Übung eigentlich da gewesen wäre. Organisieren sich die Teilnehmer gemeinsam als Gruppe, fällt das Üben leichter.

Bei Buchung der Videofeedbacks erhalten die Teilnehmer am Ende eines Workshoptages eine Übungsaufgabe, die in der ersten Woche nach dem Training bearbeitet wird. Anschließend reichen die Teilnehmer 2 Lösungen ein. Die Gruppe kann sich hierbei so organisieren, dass jeder Entwickler die Lösung alleine bearbeitet, es kann aber auch im Pair oder in anderen Kleingruppen zusammengearbeitet werden. Zu Beginn einer Trainingsmaßnahme werden es eher Einzelarbeiten sein. Mit Fortschreiten des Trainings werden dann auch arbeitsteilige Lösungen möglich. Aus den erstellten Lösungen wählen Sie 2 aus, zu denen Sie Feedback erhalten möchten. Da sich die Gruppe die Videofeedbacks gemeinsam anschaut und darüber diskutiert, profitieren Teilnehmer auch vom Feedback, ohne dass sie ihre eigene Lösung eingereicht haben. Über die Zeit erhält jeder Teilnehmer die Gelegenheit, zu seiner persönlichen Lösung Feedback zu erhalten.

Nach Einreichung stellen wir Ihnen innerhalb weniger Tage unser Videofeedback zur Verfügung, das sich die Teilnehmer in der Gruppe gemeinsam anschauen und besprechen. Zusätzlich stellen wir eine Anschlussaufgabe, die von den Teilnehmern in der folgenden Woche bearbeitet wird. Bei einem Abstand von 4 Wochen zwischen den Workshoptagen ergeben sich 3 Videofeedbacktermine. Bei je 2 Einreichungen pro Termin ergeben sich daher 6 Videofeedbacks pro Lernzeit. Bei 3 Workshoptagen á 2 Lernzeiten entstehen somit in Summe 12 Videofeedbacks.

Feedback zu Ihrem realen Projekt

Sie können das Videofeedback auch als Beratung für ihr reales Projekt verwenden. Reichen Sie uns regelmäßig Zwischenstände Ihrer Softwarelösung ein. Bei der Einreichung kann es sich um Skizzen, Entwürfe und Code handeln. Wir geben Ihnen dann unser Feedback in Form von Videos, wie dies weiter oben für Trainings beschrieben ist. Den Zeitrahmen geben Sie in dem Fall vor. Ob Sie also wöchentlich etwas einreichen oder in anderen Abständen, bleibt Ihnen überlassen. Mit jeder Einreichung benennen Sie den Bereich in der Software, zu dem Sie Feedback wünschen. Typischerweise ist Ihre Software zu groß, um zum gesamten Projekt auf einmal Feedback zu geben.