• Teaser Home

    Clean Code Developer School

    Saubere Softwareentwicklung üben – regelmäßig, fokussiert, individuell, angeleitet

Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit

“Nachhaltige Softwareentwicklung bedeutet zügige Produktion wertvoller und korrekter Software in der Gegenwart sowie auf unbestimmte Zeit in der Zukunft.” – so haben wir es in der Artikelserie für das Magazin it management formuliert, die wir Ihnen hier als PDFs zugänglich machen dürfen:

  1. Wie kann Softwareproduktion nachhaltig sein? – Die Zukunft nicht verbauen
  2. Beständig ist nur der Wandel – Software investitionssicher produzieren
  3. Die zentrale Kraft der Nachhaltigkeit – Im Angesicht der Unvorhersehbarkeit
  4. Unerschütterliches Qualitätsbewusstsein – Softwarequalität als ökonomische Notwendigkeit
  5. Die Zukunft gehört der Zuverlässigkeit – Grundlage nachhaltiger Softwareentwicklung
  6. Eine Frage der Systematik – Saubere Strukturen als Vermächtnis

Damit solche Softwareproduktion für Sie jedoch nicht Theorie bleibt, sondern täglich gelebte Praxis, haben wir die Clean Code Developer School gegründet.

Ausgehend von Robert C. Martins Idee des Clean Code haben wir eine umfassende Methode – genannt Flow-Design – entwickelt, um sowohl den Code wie seine Produktion zukunftsfähig zu machen. Dabei bauen wir auch auf etablierten Ansätzen wie Agilität oder Theory of Constraints auf – führen die jedoch zu einem System ineinandergreifender Bausteine zusammen.

Unsere mehr als 30jährige Erfahrung in der Entwicklung von Software, der Unternehmensführung sowie der Vermittlung von Technologien und Konzepten hat uns sensibel gemacht für kontraproduktive Muster in Softwareprojekten und Sackgassen des Mainstream. Die Clean Code Developer School (CCD School) stellt vor diesem Hintergrund unseren Versuch dar, einen besseren Weg zu beschreiten, um Ihnen Umwege und Fallstricke auf dem Weg zu nachhaltiger Softwareproduktion zu ersparen.