• Teaser Home

    Clean Code Developer School

    Saubere Softwareentwicklung üben – regelmäßig, fokussiert, individuell, angeleitet

Heckle Service

Architecture Kata „Heckle Service“

Entwickle ein Softwaresystem, mit dem Zuhörer auf Entwicklerkonferenzen Referenten Fragen stellen bzw. ihnen Feedback geben können. Zuhörer sollen sozusagen zwischenrufen (engl. to heckle) können.

Zwischenrufe werden über eine Webseite abgesetzt. Die kann mit einem Laptop oder Smartphone aufgerufen werden. Der Zuhörer gibt seinen Zwischenruf ein (max. 512 Zeichen) und optional ein Betreff (max. 50 Zeichen), seinen Namen und seine Email-Adresse.

Wenn er den Zwischenruf abschickt, wird der als Nofikation an ein registriertes Smartphone des Referenten geschickt [1].

Der Referent kann den Zwischenruf als Notfikation lesen oder von der Notifikation auf eine Webseite wechseln, auf der der Zwischenruf u.U. übersichtlicher angezeigt wird.

Falls der Referent nicht auf die Notifikationen reagieren will, kann er zu jeder Zeit auch alle Zwischenrufe zu seinem Vortrag auf einer Übersichtsseite im Web einsehen.

Damit ein Referent Zwischenrufe erhalten kann, muss er seinen Vortrag registrieren. Zuhörer wählen dann den Vortrag für ihre Zwischenrufe aus einer Liste oder geben ein Kürzel für ihn an.

Bei der Registrierung wird auch ein Zeitraum festgelegt, in dem Zwischenrufe für den Vortrag akzeptiert werden.

Nach dem Vortrag kann der Referent sich die Zwischenrufe als Email schicken lassen und sie online löschen.

Variation #1

Zwischenrufer sollen ihre Zwischenrufe in einer Übersicht über Vorträge hinweg einsehen können. Die Identifikation erfolgt über die Email-Adresse.

Endnoten


[1] Für den Empfang von Notifikationen muss nicht zwingend ein eigener Client für Smartphones entwickelt werden. Auch ein Dienst wie Pushover (https://pushover.net/) kann zum Einsatz kommen.