• Teaser Home

    Clean Code Developer School

    Saubere Softwareentwicklung üben – regelmäßig, fokussiert, individuell, angeleitet

Stimmungsbarometer

Application Kata „Stimmungsbarometer“

Entwickeln Sie eine Anwendung, mit der eine (auch verteilte) Gruppe ihre Stimmung messen kann.

Mit der Anwendung kann jemand aus der Gruppe die anderen auffordern, einen aktuellen Stimmungswert anzugeben. Stimmungswerte können in einem Bereich von –n bis +n liegen. (n kann für jede Gruppe definiert werden; Default: 1).

Die Stimmungsangabe erfolgt in Runden. Pro Runde kann jedes Gruppenmitglied nur einmal seine Stimmung angeben. Die Runde beginnt mit der ersten Stimmungsangabe nach der vorherigen Runde und endet, wenn alle Gruppenmitglieder ihre Stimmung angegeben haben.

Angezeigt wird die Stimmungsverteilung einer Runde erst nach ihrem Ende. So beeinflussen sich Gruppenmitglieder nicht gegenseitig mit ihren Stimmungswerten.

Das Rundenergebnis besteht aus geringstem, höchstem und mittlerem Stimmungswert. Wer welche Stimmung angegeben hat, wird in jedem Fall nicht gezeigt.1 Über mehrere Runden hinweg ergibt sich dann eine Kurve des Stimmungsverlaufs.

Bei der Einrichtung einer Gruppe wird ihr ein Name gegeben, n festgelegt und eine Liste von Email-Adressen der Gruppenmitglieder hinterlegt.

Jedes Gruppenmitglied authentifiziert sich gegenüber der Anwendung mit seiner Email-Adresse bei Stimmungsangabe. Dadurch werden auch doppelte Stimmungsangaben pro Runde vermieden.

Eine Abstimmungsrunde kann jederzeit durch jedes Gruppenmitglied gestartet werden. Die anderen Gruppenmitglieder werden dann benachrichtigt. Das kann per Email geschehen oder auf anderem Wege. Ebenso werden die Gruppenmitglieder (auf Wunsch) benachrichtigt, wenn eine Runde abgeschlossen ist.

Der Verlauf der Rundenergebnisse kann jederzeit von allen Gruppenmitgliedern eingesehen werden.

Variation #1

Die Anwendung fordert in einer pro Gruppe einstellbaren Frequenz (z.B. pro Stunde oder Tag) die Mitglieder zur Angabe ihrer Stimmung auf.

1 In gespeicherten Stimmungswerten sollten keine Email-Adressen zu finden sein, höchstens Hashes. So bleiben die Angaben wirklich anonym.